Meldungen zu Rechtsextremismus und Rassismus in der Schweiz

zurück

Rüti ZH, 1. Januar 2017

Christian Klambaur, einst Präsident der SVP-Sektion, nun Vorstandsmitglied, veröffentlicht auf seinem Facebook-Konto einen kurzen Videoclip, eine Nachvertonung des Schlachten-Epos-Films "300".  Einem dunkelhäutigen Schauspieler wird "Ich bin von Afrika hierhergekommen, ich brauche jetzt Asyl" in den Mund gelegt. «Asyl? Aber sicher nicht in Bubikon», antwortet der Gladiator und hebt zu einem Fusstritt an. Mit den Worten «Du Scheiss-Neger» stösst er den dunkelhäutigen Mann in den Abgrund. Dies berichtet Tage später der "Blick". Gegenüber dem Boulevardblatt verteidigt das SVP-Vorstandsmitglied den Beitrag. "Ich finde das witzig, man darf doch auch mal über ein ernstes Thema ein Gschpässli machen", erklärt er. Und auch: "Die Schweiz wird nicht grösser, und wir müssen jetzt auch noch Schwarze reinlassen." SVP-Sektionspräsident Rolf Tremp distanziert sich, Klambaur entschuldigt sich zuerst, Tage später tritt er aus der Partei aus.