Meldungen zu Rechtsextremismus und Rassismus in der Schweiz

zurück

Flurlingen ZH, 11. Januar 2017

Unbekannte stecken zweiseitige Flugblätter in die Briefkästen, unterzeichnet mit "Besorgte Bürger". Diese bezeichnen Flüchtlinge als "Sondermüll" oder als "Gebärmaschinen", die weiter Probleme schaffen würden. Gegen das Hetzblatt regt sich lebhafter Widerstand, zum Beispiel mit einem handgeschriebenen Anschlag "Wir wollen Euren menschenverachtenden braunen Dreck nicht in unserem Briefkasten", oder auch mit einem Transparent, befestigt an der Hausfassade ("Gegen Rassismus und Ausgrenzung. Auch wir sind besorgte Bürger!"). Der Gemeinderat will an der Gemeindeversammlung Stellung nehmen gegen das Flugblatt. Gegenüber Medienschaffenden weigern sich angefragte "Besorgte Bürger" in der Öffentlichkeit Stellung zu nehmen zu ihrem Machwerk.