Meldungen zu Rechtsextremismus und Rassismus in der Schweiz

zurück

Berlin, 16. September 2017

An der "Merkel Muss Weg"-Kundgebung spricht auch Ignaz Bearth, der als "Auslandsbeauftragter der PNOS" auftritt. Er trägt ein T-Shirt "Merkel mag Tomaten", dies nachdem an einigen Wahlkampfauftritten Tomaten gegen die Bundeskanzlerin geworfen worden waren. In seiner Ansprache bezeichnet Bearth - bei bescheidenem Aufmarsch - Angela Merkel als "Volksverräterin". Er wirft ihr vor: "Merkel islamisiert Deutschland und auch meine Heimat, die Schweiz." Der Schweizer Staatsangehörige animiert die Anwesenden mehrmals zu "Merkel muss weg", wie auch zu "Wer Deutschland nicht liebt, muss Deutschland verlassen". Er behauptet: "Die, die das Deutsche Volk ausmerzen wollen, wollen auch die Deutsche Polizei ausmerzen". Das Parteimitglied der Partei National Orientierter Schweizer PNOS lobt "die Patrioten der PNOS" und bedauert: "Leider haben wir zu viel Geld in der Schweiz, zuviel Wohlstand."